Wiha unterstützt Dom Clemente Schule Schonach mit Laptop-Spende

Die Wiha Werkzeuge GmbH setzt ihr Engagement für die lokale Gemeinschaft und die Förderung der Bildung fort. Vor einigen Monaten spendete das Unternehmen neun Laptops an die Dom Clemente Schule in Schonach. Die Initiative kam von Bernd Kaltenbach, IT-Mitarbeiter bei Wiha und Gemeinderatsmitglied der Freien Wählervereinigung (FWV), der die bestehende Ausstattung und den dringenden Bedarf der Schule kannte.

Laptop, PC, Tablet und Co. – Heutzutage sind Computer unterschiedlichster Art kaum noch im privaten und besonders im beruflichen Alltag wegzudenken. Wie wichtig es ist, mit modernem Equipment umgehen zu können, weiß Bernd Kaltenbach genau. Der langjährige Wiha Mitarbeiter und IT-Profi beschäftigt sich täglich mit Herausforderungen, Entwicklungen und IT-Projekten, die das gesamte Wiha Team weltweit betreffen. Die Komplexität der Vernetzung und Computer-Technologie wachse mit jedem Jahr, wie Kaltenbach erklärt. Der Bildungsauftrag mit Blick auf die nachrückenden Generationen sei für ihn daher klar: „Unsere Aufgabe ist es, die Kinder bestmöglich auf die technische Welt vorzubereiten, in der sie lernen und später arbeiten und leben werden. Das Heranführen an unterschiedliche Techniken, das Vermitteln von Chancen und Risiken sowie das Lehren von kleinen Tricks und Kniffen bis hin zu einem routinierten Bewegen innerhalb der Computerwelt sind unabdingbar. Am besten geschieht dies im Schulalltag – mit Hilfe einer adäquaten Ausstattung.“

Über den dringenden Bedarf an technischem Equipment der Schonacher Dom Clemente Schule war Kaltenbach als Gemeinderatsmitglied der FWV bestens im Bilde. Mit dem Vorschlag einer Laptop-Spende stieß er bei Wilhelm Hahn, geschäftsführender Gesellschafter von Wiha, direkt auf offene Ohren. Dieser erklärt: „Es freut mich, dass unser Team stets über den Tellerrand hinausschaut und Ansatzpunkte anspricht, bei denen wir als Unternehmen aktiv und sinnvoll Bildungsprojekte unterstützen können. Ich sehe es während der Arbeit mit unseren Auszubildenden selbst immer wieder, wie entscheidend der versierte Umgang mit technischem Equipment ist. Diese Fähigkeiten sind grundlegend für den beruflichen Erfolg in praktisch jedem modernen Arbeitsfeld. Es war daher für uns selbstverständlich, die digitale Ausstattung unserer Grund- und Werkrealschule zu unterstützen.“ Mit Hilfe der neuen Laptops könnten die nächsten Generationen gezielt auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet werden, führt Hahn fort. „Außerdem haben die Kids meist große Freude beim Arbeiten mit Lernsoftware – ein Vergnügen, das ich auch bei meinen eigenen Kindern beobachten kann, die ebenfalls diese Schule besuchen.“

Alexandra Wernet, Schulleiterin der Dom Clemente Schule, zeigte sich erfreut über die Spendeninitiative und teilte die Begeisterung des Lehrerkollegiums: „Wir wissen bereits um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der neuen Geräte und schätzen insbesondere deren Mobilität. Mit der Spende können wir jetzt jedes Klassenzimmer mit Laptops ausstatten. Dies ermöglicht es uns, den medialen Unterricht flexibel zu gestalten und nicht ausschließlich auf den oft überfüllten Computerraum angewiesen zu sein“.

So heißt es also für die Schonacher Schülerschaft weiterhin „volle Fahrt voraus“ in Sachen Computer-Fähigkeiten, oder wie es in der PC-Sprache eher heißt: „Mit vollen Bits, Bytes und Rechenleistung voraus“…

Passende Downloads
2024-07_Wiha_Laptopspende_DomClementeSchule
2024-07_Wiha_Laptopspende_DomClementeSchule
Download (PDF)