MecSpe Messe in Parma dient Wiha als „Bühne für die Gesundheit und top Handwerkzeug-Innovationen“

Schonach, Februar 2017 – Auf der diesjährigen mecspe Messe in Parma vom 23.- 25. März 2017 präsentiert der Handwerkzeughersteller Wiha einmal mehr seine Innovationskraft und den visionären Blick in die Zukunft. Anwenderorientierte Drehmoment-Handwerkzeuglösungen wie der TorqueVario®-S, TorqueVario®-STR und iTorque werden im Fokus stehen. Genauso wie Präzision und Funktionalität wesentlichen Faktoren bei jeder Neuentwicklung sind, gelten bei den Gesichtspunkten Sicherheit und Ergonomie höchste Maßstäbe. Wiha liefert anwenderorientierte Lösungen, die nicht nur Prozesssicherheit und effizientes Arbeiten gewährleisten, sondern ein gesünderes Arbeiten versprechen.  Als weltweit erster Hersteller von Handwerkzeugen erhielt Wiha für sein ergonomisches Griffgrößenkonzept bei Schraubendrehern und Inomic®-Zangen das international anerkannte AGR Siegel (Aktion Gesunder Rücken e. V.). An drei Messetagen wird dem interessierten Fachpublikum die nachweislich positive Wirkung dieser Produkte auf die Gesundheit präsentiert.

Mit dem richtigen Dreh gesund arbeiten und gesund bleiben
Anwender unterschiedlichster Handwerk- und Industriebranchen müssen sich in einem dynamischen Umfeld permanent neuen Herausforderungen stellen, um weiterhin erfolgreich zu sein und fachgerecht ihre Arbeiten durchführen zu können. Nicht nur die Steigerung der Effizienz ist hier ein wichtiger Faktor für den Erfolg, sondern vielmehr noch die Berücksichtigung gesundheitsschonender Aspekte bei der Anwendung von Handwerkzeugen. Für dieses Bedürfnis liefert Wiha eine überzeugende und von unabhängiger, medizinischer Seite bestätigte Lösung: ergonomisches Handwerkzeug zur Schonung der Gesundheit und zum Schutz der Benutzer. Bereits im November 2015 wurde die Wirksamkeit des ergonomischen Griffgrößenkonzepts bei Schraubendrehern, wie auch das Inomic-Zangengriffkonzept, durch den AGR bestätigt und mit deren international anerkannten Siegel belohnt. Nach einer Reihe umfangreicher Tests und Untersuchungen durch unabhängige Ärzte und Fachtherapeuten wurde die gesundheitsschonende Wirksamkeit nun belegt. Dem Anwender wird durch den Einsatz von Wihas Griffkonzepten bequemeres, längeres und vor allem schmerzfreies Arbeiten ermöglicht. Fachbetriebe haben die Chance, Ausfallzeiten und dadurch entstehende Mehrkosten deutlich zu minimieren. Neben der mit dem AGR-Siegel ausgezeichneten Inomic®-Zangen-Generation sowie der Schraubendreher-Reihen SoftFinish®, SoftFinish® electric, SoftFinish® ESD und MicroFinish® kann sich das Fachpublikum ebenfalls von weiteren Handwerkzeuglösungen aus dem Hause Wiha überzeugen, die durch Argumente wie Zeit- und Kostenersparnis, Funktionalität und Effizienzsteigerung punkten.

Power ist gut- kontrollierte Power ist besser. Wihas Drehmomentprogramm für die richtige Kraft zur richtigen Zeit
Das richtige Drehmoment bewahrt den Anwender vor Nacharbeit und Beschädigungen am Material. In vielen Branchen ist der Einsatz von Drehmomentwerkzeug mehr denn je erforderlich und z.B. hinsichtlich Gewährleistungsansprüche unabdingbar. Wiha reagiert darauf mit einer breiten Palette an Drehmoment-Lösungen, die zuverlässig, sicher und vor allem einfach in der Handhabung den Anwendern bei ihrer täglichen Arbeit helfen sollen.

Mit dem TorqueVario®-S lassen sich z. B. Schrauben im Bereich von 0,8-5 Nm drehmomentgenau anziehen. Die im Griff integrierte Nm-Skala kann mühelos mit dem mitgelieferten Torque-Setter eingestellt werden. Für besonderen Komfort sorgt der ergonomische Mehrkomponentengriff, der extrem handlich und mit wenig Gewicht seinen Anwendern die Arbeit erleichtert und Schmerzen in der Hand vorbeugt. Mit der mechatronischen Ausführung in Form des Wiha iTorque sind exakte, korrekte und sichere Verschraubungen mit dem richtigen Drehmoment absolut sichergestellt und zugleich kinderleicht. Die werkzeuglose Einstellmöglichkeit des Drehmoments über das integrierte Einstellrad am Griffende sowie die digitale Anzeige der Einstellwerte sind dabei wesentliche Komponenten.

Die Wiha TorqueVario®-S TR-Modelle machen den Besitz mehrerer Werkzeuge für einzelne Drehmomente überflüssig. Je nach Werkstoff und Anwendungsgebiet werden üblicherweise unterschiedliche Schraubendreher mit dem jeweils passenden Drehmoment benötigt. Das passende Drehmoment von zwei bis acht Newtonmetern kann bei den TorqueVario®-S TR-Modellen mittels des im Griff integrierten Einstellwerkzeugs bequem und schnell eingestellt werden; für die Kontrolle ist der Griff mit einer numerischen Skala ausgestattet. Ein deutlich hör- und fühlbares Auslösesignal macht den Anwender darauf aufmerksam, wenn der gewählte Wert erreicht ist. Die feinverzahnte Ratsche mit einem kurzen Rückholwinkel von fünf Grad ermöglicht zudem Arbeiten in engsten Räumen. Das Ergebnis sind niedrigere Anschaffungskosten und eine Effizienzsteigerung durch den wegfallenden Werkzeugwechsel. Die VDE-Ausführung bietet dem Anwender zudem sicheren Schutz bei spannungsgefährdenden Arbeiten bis 1000 Volt. Der bewährte Topra-Griff ermöglicht eine maximale Krafteinleitung durch an die Hand angepasste Hart- und Weichzonen. Gleichzeitig vereint er die Vorteile eines Längs- und Quergriffes ohne Kraft- oder Kontrollverlust. Schraubarbeiten sind somit sicher und abrutschfrei. Die ergonomische Form erlaubt es dem Anwender zudem länger und vor allem schmerzfrei zu arbeiten.

Wiha freut sich auf ein interessiertes Fachpublikum in Halle 2, Stand F21 und den Dialog mit Ihnen.

Passende Downloads

Pressemitteilung: MecSpe Messe in Parma dient Wiha als „Bühne für die Gesundheit und top Handwerkzeug-Innovationen“

Abbildung 1: MecSpe Messe in Parma dient Wiha als „Bühne für die Gesundheit und top Handwerkzeug-Innovationen“

Abbildung 2: MecSpe Messe in Parma dient Wiha als „Bühne für die Gesundheit und top Handwerkzeug-Innovationen“

Abbildung 3: MecSpe Messe in Parma dient Wiha als „Bühne für die Gesundheit und top Handwerkzeug-Innovationen“