So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube

So leicht, schnell, intuitiv und „impact perfect“ war die Bitauswahl für Anwender noch nie. Die Unterteilung des Wiha Bit-Sortiments in nur noch drei farblich gekennzeichnete Kategorien vereinfacht die Auswahl zukünftig radikal. Sämtliche Wiha Bits sind fortan zudem sowohl für normale Schraubtätigkeiten als auch für den Einsatz in Impact- oder Schlagschraubern perfekt geeignet. Das neue Bitkonzept führt durch eine extrem einfache Klassifizierung anhand der zu verschraubenden Schraubenform innerhalb kürzester Zeit zum richtigen Bit. Ein Blick auf die Schraube, ein Blick auf die Farb- und Zeichensymbolik des neuen Konzeptes – Bit gefunden in Sekunden. 

Einfaches Konzept, einfache Anleitung: Hat man Schrauben mit 90 Grad-Winkel am Schraubenkopf, die eher flach auf dem Material aufliegen, sind die neuen blauen T-Bits zu wählen. Bei Schrauben mit Winkeln über 90 Grad, also eher Senkkopf-mäßiger Form, sind die gelben Y-Bits die richtige Wahl. Möchte man beide Schraubenvarianten verschrauben, sind die roten Generalisten, die TY-Bits, die Richtigen. Fertig. Die Frage ob man manuell oder mit Impact-Schrauber arbeitet stellt sich erst gar nicht.

Eine neue und von Wiha patentierte Bittechnologie ermöglicht dazu durch verlängerte Torsionszonen der neuen Bits eine um 120-fach längere Lebensdauer - gegenüber z.B. bisherigen Wiha Standard Bits. Dies spart nicht nur hinsichtlich geringerer Bitwechselzeiten Aufwand und Geld. Reibungslosere Abläufe und einfache Tätigkeitswechsel zwischen normalen und Impact-Schraubvorgängen werden ebenfalls ermöglicht. Das Suchen von herunter gefallenen Bits lohnt sich also zukünftig. Für eine bessere Auffindbarkeit lassen spezielle UV-Beschichtungen der blauen, gelben und roten Farbmantel die Bits fluoreszierend „aufleuchten“, wenn man sie mit entsprechenden Leuchtmitteln, wie z.B. der Wiha Taschenlampe, sucht bzw. anstrahlt.

Anlass für die umfassende Neuaufstellung eines Bit-Konzeptes waren Ergebnisse aus Markt- und Anwenderbefragungen von Wiha. Sowohl Handel als auch Anwender sehnten sich den Auswertungen zufolge nach einer Erleichterung beim Thema „Bitauswahl im heute stark differenzierten und für Anwender oft unübersichtlichen Marktangebot“. Ronny Lindskog, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing von Wiha erklärt überzeugt: „Bisher war es für Anwender als auch die Berater im Handel oft eine Herausforderung, aus dem heute sehr komplexen Angebot an Bits den wirklich Passenden für die entsprechende Anwendung zu finden. Es ist uns nun gelungen, ein ganzes Profi-Sortiment mit höchsten Qualitätsstandards hinsichtlich Lebensdauer, Einsatzmöglichkeiten und funktionalen Merkmalen wie der UV-Beschichtung auf nur drei Säulen zu errichten. Einfacher kann ich mir ein Konzept nicht vorstellen.“  Anwenderfreundlichkeit beginne für Wiha bereits schon bei der Anschaffung und Auswahl. Lindskog schließt ab: „Profis sollten ihre wertvolle Zeit für das Arbeiten einsetzen dürfen– nicht für das Suchen, Auswählen und ständige Wechseln von Bits.“ Im Fachhandel sind die neuen Bits in entsprechender Konzept-Präsentation und praktischen Set-Zusammenstellungen zukünftig erhältlich.  Ein Griff und los geht´s mit Arbeiten…

Passende Downloads

Pressemitteilung: So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube

Abbildung 1: So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube

Abbildung 2: So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube

Abbildung 3: So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube

Abbildung 4: So schnell und einfach war die Bitauswahl noch nie – Mit dem Wiha Bitkonzept genügt ein Blick auf die Schraube