Wiha verspricht innovatives Produktsortiment nach höchsten ergonomischen Standards – Halle 10.1, Stand-Nummer F-001/G-002

Auf der diesjährigen Eisenwarenmesse in Köln vom 06. – 08. März 2016 präsentiert der Handwerkzeughersteller Wiha einmal mehr seine Innovationskraft und den visionären Blick in die Zukunft. Anwenderorientierte Produktneuheiten werden genauso im Fokus stehen, wie auch völlig neue Vermarktungskonzepte für den Handel als professionelle Unterstützung für den Sell-Out.

Schonach, Januar 2016 – Auf der diesjährigen Eisenwarenmesse in Köln vom 06. – 08.
März 2016 präsentiert der Handwerkzeughersteller Wiha einmal mehr seine
Innovationskraft und den visionären Blick in die Zukunft. Anwenderorientierte
Produktneuheiten werden genauso im Fokus stehen, wie auch völlig neue
Vermarktungskonzepte für den Handel als professionelle Unterstützung für den Sell-Out.
Doch damit nicht genug. Die Messe in Köln stellt für Wiha auch gleichzeitig die Bühne
bereit für das Thema Ergonomie und Effizienz. Als weltweit erster Hersteller von
Handwerkzeugen erhielt Wiha für sein ergonomisches Griffgrößenkonzept bei
Schraubendrehern und Inomic-Zangen das international anerkannte AGR Siegel (Aktion
Gesunder Rücken e. V.). An drei Messetagen wird dem interessierten Fachpublikum die
nachweislich positive Wirkung dieser Produkte auf die Gesundheit präsentiert.

Anwender unterschiedlichster Handwerk- und Industriebranchen müssen sich in einem
dynamischen Umfeld permanent neuen Herausforderungen stellen, um weiterhin erfolgreich zu
sein und fachgerecht ihre Arbeiten durchführen zu können. Nicht nur die Steigerung der Effizienz
ist hier ein wichtiger Faktor für den Erfolg, sondern vielmehr noch die Gesundheitserhaltung der
Anwender. Für dieses Bedürfnis liefert Wiha eine überzeugende und von unabhängiger,
medizinischer Seite bestätigte Lösung: ergonomisches Handwerkzeug zur Erhaltung der
Gesundheit und zum Schutz der Benutzer. Bereits im November 2015 wurde die Wirksamkeit des
ergonomischen Griffgrößenkonzepts bei Schraubendrehern, wie auch das Inomic-
Zangengriffkonzept, durch den AGR bestätigt und mit deren international anerkannten Siegel
belohnt. Nach einer Reihe umfangreicher Tests und Untersuchungen durch unabhängige Ärzte
und Fachtherapeuten wurde die gesundheitsschonende Wirksamkeit nun belegt. Dem Anwender
wird durch den Einsatz von Wihas Griffkonzepten bequemeres, längeres und vor allem
schmerzfreies Arbeiten ermöglicht. Fachbetriebe haben die Chance, Ausfallzeiten und dadurch
entstehende Mehrkosten deutlich zu minimieren. Neben der mit dem AGR-Siegel
ausgezeichneten Inomic-Zangen-Generation sowie der Schraubendreher-Reihen SoftFinish,
SoftFinish electric, SoftFinish ESD und MicroFinish kann sich das Fachpublikum ebenfalls von
weiteren Handwerkzeuglösungen aus dem Hause Wiha überzeugen, die durch Argumente wie
Zeit- und Kostenersparnis, Funktionalität und Effizienzsteigerung punkten.

Neue Sell-Out Konzepte versprechen maximale Unterstützung für die Handelspartner
Für das Unternehmen Wiha ist es ein besonderes Anliegen, die strategischen Handels-
Partnerschaften zu stärken und für zukünftige Marktanforderungen vorzubereiten. Der Blick nach
vorne ist hier besonders wichtig, um sich den dynamischen Marktveränderungen erfolgreich zu
stellen. Aus diesem Grund präsentiert der Handwerkzeugspezialist Wiha auf der diesjährigen
Messe einzigartige und neue Vermarktungskonzepte, welche dem Partner im Sell-Out maximale
Unterstützung bieten sollen. Für Wiha können nur gemeinsam mit dem Handel Erfolg und
zufriedene Kunden Hand in Hand gehen.

Wiha freut sich auf ein interessiertes Fachpublikum in Halle 10.1, Stand-Nummer F-001/G-002.

Passende Downloads

Pressemitteilung: Wiha verspricht innovatives Produktsortiment nach höchsten ergonomische Standards – Halle 10.1, Stand-Nummer F-001/G-002

Abbildung: Wiha verspricht innovatives Produktsortiment nach höchsten ergonomische Standards – Halle 10.1, Stand-Nummer F-001/G-002