Wiha Werkzeuge: Auszeichnung für ergonomisches Griffgrößenkonzept

Das ergonomische Griffgrößenkonzept der Wiha Schraubendreher wurde mit dem Prädikat „Best of 2016“ des Industriepreises in der Kategorie Forschung und Entwicklung ausgezeichnet. Dies ist neben dem AGR Gütesiegel im November 2015 die zweite Auszeichnung für das ergonomische und durchdachte Griffgrößenkonzept des Schwarzwälder Handwerkzeugherstellers.

Schonach, Mai 2016 — Das ergonomische Griffgrößenkonzept der Wiha Schraubendreher wurde mit dem Prädikat „Best of 2016“ des Industriepreises in der Kategorie Forschung und Entwicklung ausgezeichnet. Dies ist neben dem AGR Gütesiegel im November 2015 die zweite Auszeichnung für das ergonomische und durchdachte Griffgrößenkonzept des Schwarzwälder Handwerkzeugherstellers.

Mit dem INDUSTRIEPREIS werden besonders fortschrittliche Industrieprodukte mit einem hohen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, technologischen und ökologischen Nutzen ausgezeichnet. Die Wiha Werkzeuge GmbH hat die unabhängige Fach-Jury, bestehend aus Industrie-Branchenexperten, Professoren und Fachjournalisten, überzeugt und gehört damit zur Spitzengruppe der eingereichten Bewerbungen.

Das ergonomische Griffgrößenkonzept von Wiha, das bei den Schraubwerkzeugen der Reihen SoftFinish, SoftFinish electric, SoftFinish ESD und MicroFinish Anwendung findet, soll dem Anwender bequemeres, längeres und vor allem schmerzfreies Arbeiten ermöglichen. Anders als bei den meisten Standardgriffen von Handwerkzeugherstellern, bietet dieses Konzept optimal an die Hand angepasste kleine Griffe für Präzision und Kontrolle und große Griffe für kraftvolles Schrauben sowie in den Griff integrierte Hart- und Weichzonen. Dieses Konzept wurde bereits vom AGR e.V. (Aktion Gesunder Rücken) mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet.

Passende Downloads