Wiha Werkzeuge GmbH wird mit MX Award 2014 in Berlin ausgezeichnet

Es wird gefeiert im Schwarzwald. Das familiengeführte Traditionsunternehmen Wiha Werkzeuge hat sich mit erfolgreichen Unternehmen in ganz Deutschland im hoch anerkannten Benchmarking Wettbewerb im Rahmen des Manufacturing Excellence Award (MX Award) gemessen. Nun wurde Wiha als Gewinner der Kategorie „Bestes KMU“ – also das Beste Kleine und Mittelständische Unternehmen - unter einer Vielzahl von renommierten Mitbewerbern zum Sieger gekrönt. Die diesjährige Vergabe des ehrenvollen Preises fand am 14. November im Axel-Springer-Haus in Berlin statt.

Stolz auf Ergebnis und das starke Wiha Team
Bestes KMU in Deutschland - Eine Auszeichnung, die dem Schwarzwälder Werkzeughersteller dieses Jahr einen krönenden Abschluss eines erfolgreichen Geschäftsjahres beschert. Wilhelm Hahn, geschäftsführender Gesellschafter von Wiha sieht das Unternehmen auf dem richtigen Weg. „Wir sind außerordentlich stolz auf dieses Ergebnis – und natürlich unser leistungsstarkes und motiviertes Team. Diese Auszeichnung bestätigt, dass unsere Prozessoptimierungen der letzten Jahre, unsere starke und wettbewerbsfähige Eigenfertigung, die vor allem am Standort Deutschland durch eine hohe Fertigungstiefe geprägt ist, richtige und wichtige Strategieträger von Wiha sind.“ Seit seiner Gründung im Jahre 1939 wurde ein stabiles und gesundes Unternehmen aufgebaut, das durch stetige Prozessverbesserungen, sicheres Gespür für Wachstumstreiber und den unerschrockenen Einsatz von modernsten Fertigungs- und Logistikkonzepten immer den aktuellen Markt- und Kundenansprüchen gerecht wurde. Neben einer bereits beträchtlichen und stolzen Anzahl diverser Auszeichnungen im Bereich Produktdesign, wie zuletzt der „iF product design award“ und „Red Dot: Best of the Best“ für höchste Designqualität und wegweisende Gestaltung für eine ihrer jüngsten Produktinnovationen, bestätigt der MX Award nun ebenfalls die spürbare Energie und ganzheitliche Qualität des Werkzeugspezialisten.

Gremium mit langjährig implementieren Ansätzen überzeugt
Eine hochkarätige Jury aus Wissenschaft und Praxis hat in einem Prozess aus Recherche, Analyse und Bewertung, über mehrere Monate eine Vielzahl von bewerbenden Unternehmen genau untersucht. Ziel des Vorgehens ist es, erfolgreiche Methoden, Praktiken und Vorgehensweisen bei Unternehmen zu identifizieren und zu verbreiten. „In Wiha ist der sportliche Gedanke schon immer tief verankert. Sich mit anderen zu messen, seine Stärken und Schwächen auszuloten und daraus positive Konsequenzen zu ziehen, hält uns wach und stark gegenüber unserem internationalem Wettbewerb“, so Hahn. Wiha hat mit seinem Geschick, sowohl komplexe Fertigungs- und Kundenansprüche mit hoher Flexibilität und Umsetzungsgeschwindigkeit zu verbinden, das Gremium überzeugt. Nach eingehender Analyse der Ausgangssituation von Wiha und deren spezifischen Herausforderungen und Marktgegebenheiten, war man von den Lösungsansätzen und konkreten Umsetzungsmaßnahmen überzeugt. Eine Kanban-methodische Produktionsprozesssteuerung (aus dem Japanischen) oder der Einsatz von Lean-Prinzipien sind bei Wiha nicht nur theoretische Überlegungen, es sind bereits seit Jahren gelebte und erfolgreich eingesetzte Systeme die den Arbeitsalltag bestimmen und gestalten. Konsequent wurden nicht nur Fertigungs- und Logistikbereiche hinterfragt, analysiert und bewertet. Alle „Stationen“ der sogenannten Wertschöpfungskette wurden durchleuchtet und waren potenzielle Ansatzpunkte für eine Umgestaltung und Verbesserung in Richtung „Lean“ bzw. Effektivitäts- und Effizienzsteigerung. Der MX Award zum „Besten KMU“ bekräftigt die Stellung des in Deutschland mit rund 350 Mitarbeiter starken Unternehmens in der Top Liga der mittelständischen Global Player in Deutschland.

Der MX Award und seine Bedeutung für Wiha
Natürlich freuen sich auch die internationalen Töchtergesellschaften von Wiha, bzw. die Vertriebs- und Produktionsstandorte im Ausland. Der MX Award für ihre deutsche Muttergesellschaft Wiha Werkzeuge GmbH strahlt natürlich auch indirekt auf sie. Bewährte Prozess- und Logistikansätze und Optimierungen sind bereits und werden natürlich im Sinne des MX Awards übertragen und forciert. Der 2004 von Großbritannien nach Deutschland transferierte Benchmarking Wettbewerb Manufacturing Excellence Award bietet den teilnehmenden Unternehmen neben einer Selbstanalyse auch die Messung ihrer Konzepte, Verfahren und Lösungen zum Wettbewerb. Über einen gezielten Erfahrungs- und Wissensaustausch können dabei die Stärken gesammelt und zu branchenübergreifenden Standards verdichtet werden. Wie Wiha sind die in Deutschland ansässigen Unternehmen so in der Lage, in einer globalisierten Wirtschaft ihre Position zu halten und auszubauen.

Passende Downloads